Transparenz

Wir informieren Sie bei der Übernahme Ihres Mandats über die zu erwartenden Honorare und Kosten sowie deren Berechnung.

Unser Honorar bemisst sich nach Zeitaufwand. Wir vereinbaren mit Ihnen einen festen Stundenansatz. Dessen Höhe ist von der Komplexität und Schwierigkeit des Einzelfalles abhängig. Bei Neukunden erlauben wir uns, einen angemessenen Kostenvorschuss zu verlangen.

Wenn unser Einsatz länger dauert, rechnen wir periodisch ab und erstellen Zwischenabrechnungen, damit Sie immer wissen, wo Sie stehen.

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, sollten Sie mit Ihrer Versicherung prüfen, ob diese Ihnen die Anwalts- und Prozesskosten deckt und diesbezüglich eine Kostengutsprache verlangen.

Ausnahmsweise ist es im Falle eines Gerichtsverfahrens möglich, die sog. unentgeltliche Rechtspflege zu beanspruchen, falls man über kein Vermögen verfügt und das Einkommen nur knapp reicht, um die Lebenskosten zu decken. In diesem Fall wird der Klient verpflichtet, sich lückenlos auszuweisen und sämtliche Belege in Bezug auf die Einkommens- und Vermögensverhältnisse offen zu legen.